Neues Materialsystem

Beschichtet, massiv, Glas, handfurniert oder Dreischichtplatten. interiorcad 2020 konfiguriert Materialien, wie du sie brauchst.

Bauteilableitung 2.0

Gehrungen mit Winkeln anzeigen, Baugruppen definieren und Bohrungen bemaßen gehört jetzt zum Standard.

Schublade 2.0

Erhöhte Geschwindigkeit, Mehrfachselektion und verbesserte Zuverlässigkeit. Setze Schubläden wie nie zuvor.

Schubkasten komplett neu überarbeitet

🔨

Weil es eines unserer meistbenutzten Werkzeuge ist, haben wir uns noch mal ordentlich angestrengt und dem Schubladen-Tool eine komplett neue Codebasis spendiert. Es fühlt sich jetzt deutlich schneller und responsiver an. Außerdem können Holzschubkästen jetzt als Zukaufteile definiert werden. Damit erscheinen sie nicht in der Stückliste sondern in der Bestell-Liste für Zukaufteile. Wahlweise mit oder ohne Auszüge. Viel Spaß damit!

Material-Evolution: Fertigungsrealismus bis in die Spitzen.

🎉

Eigentlich ein Grund zum Feiern: Materialeigenschaften von Bauteilen wurden so angepasst, dass sauber zwischen fertig beschichteten und handbelegten Materialien sowie Massivholz unterschieden werden kann.
Außerdem sind Materialsets nun direkt über die Info-Palette auswählbar.

Vor der Version 2020 mussten Beläge durch ein Leerzeichen im Feld „Beschichtung“ simuliert werden, um damit fertigungsrealistisch planen zu können.

Wenn man eine alte Materialvorgabe nun auswählt und die Ausführung bearbeitet, erscheint eine Warnung, dass es ein Leerzeichen mit einer Textur gibt. Dies ist nicht mehr notwendig, denn beschichtete Materialien haben nun eine echte Beschichtung mit einer dreidimensionalen Stärke.

Bauteilableitung 2020
Die Bauteilableitung hat seit ihrer Entstehung sehr viele positive Rückmeldungen erhalten. Zu unserer Überraschung nicht nur von Betrieben, die ohne CNC fertigen. Natürlich sind mindestens genauso viele Wünsche eingegangen. Wir haben wie immer gut zugehört und präsentieren die neue Version der Bauteilableitung mit diesen neuen Funktionen:

  • Bemaßen von Einzelbohrungen
  • Bemaßen von Lochreihen
  • Ausweisen des Gehrungswinkels
  • Darstellung auf Layoutebenen – Benutzerdefinierter Maßstab oder Angabe Breite/Höhe der Darstellung
  • Darstellung des NC-Anschlagspunktes
  • Darstellung von ausgewählten Baugruppen eines Korpusmöbel 3D
Datenstempel-Objekte

Vom Büro direkt in die Fertigung ist ja mittlerweile eine Selbstverständlichkeit. Das Wiederfinden der Teile kann durch die Vorverlagerung der Arbeitsvorbereitung aber kniffelig sein. interiorcad 2020 kann jetzt die Vectorworks Datenstempel nutzen, um Bauteile dynamisch und permanent zu beschriften. Dabei können beliebige Informationen aus jedem Bauteil ausgelesen werden und sowohl in der Konstruktionsebene als auch im Ansichtsbereich eingestempelt werden.

Dies funktioniert auch, wenn Bauteile im Korpusgenerator stecken. Der Stempel bleibt immer mit dem Objekt verknüpft, auch wenn sich seine Lage oder die Beschaffenheit (Material, Name, Position,…) des Bauteils ändert!

Korpusmöbel 3D – Griffe tauschen

💸

Zeit ist Geld. Und schneller ist immer besser. Und da „fertig werden“ ja quasi unser Leitspruch geworden ist (Riesen-Dankeschön an unsere treue Kundschaft für das Motto des Jahrzehnts), haben wir uns mal die Griffe vorgeknöpft. Der neue Menübefehl „Griffe tauschen“ erlaubt es dir nun, Griffe und deren Position bzw. Ausrichtung an mehreren Korpusmöbeln gleichzeitig zu tauschen oder zu platzieren.

Griffe können für Türen und Schubladen oder nur für eine Frontart getauscht werden. 

Falls die ausgewählten Möbel auf einzelnen oder allen Fronten keine Griffe haben, kann man dort mit diesen Optionen, wieder getrennt nach Frontart, die Griffe hinzufügen.

Objekte in Fächern

💗

Kaum baut man eine Funktion, schon kommen die Wünsche. Aber wir hören ja zu und erfüllen alles, was in unserer Macht steht. Die Platzierungsmöglichkeiten für Objekte in Fächern sind -wunschgemäß- stark erweitert worden.
Außerdem werden Bearbeitungen, die in Symbolen enthalten sind nun ausgewertet und auf die Bauteile im Möbel angewendet.
Das erlaubt einige interessante Verwendungen.

Ein Beispiel können Schrankrohrlager sein, die mittig auf beiden Seiten des Korpus angebracht werden sollen.
Diese Option ist auch dann nützlich, wenn z.B. ein Rückwandaufhänger platziert werden soll. Am einfachsten ist es, wenn man sich für verschiedene Objekte einfach Sets anlegt, die die Platzierung, wenn sie einmal korrekt eingestellt ist, immer mit all ihren Einstellungen übernimmt.

Bauteile auf Korpusmöbeln erstellen

Unsere interiorcad Bauteile haben wieder was dazugelernt. 

interiorcad Bauteile können jetzt aus mehreren selektierten Korpusmöbeln erzeugt werden. Diese Funktion kennen wir schon vom Sockelwerkzeug. Hat man mehrere Korpusmöbel mit jeweils einem individuellen Sockel, kann man durch Anklicken der Korpusse einen gemeinsamen Sockel unter die Schränke setzen lassen.

Einfügepunkt darstellen

👀

Dass Bauteile und Korpusmöbel beliebige Einfügepunkte haben können, ist natürlich schön. Noch schöner ist es, dass man diese Bezugspunkte jetzt auch sehen kann. In interiorcad 2020 lassen sich jetzt die Einfügepunkte darstellen, um den Bezugspunkt bei Größenänderungen auf den ersten Blick erkennen zu können.

Ein Klick in der Info-Palette genügt. Genauso schnell verschwinden die Einfügepunkte wieder.

Wer das mitgelieferte Symbol zur Visualisierung ändern möchte, kann eigene Grafiken definieren.

Sets und Baugruppenfilter für CNC und Stücklisten

Der CNC-Export hat nun Filter für eine feinere Steuerung der Fertigungsstrategie. 

Unter „Baugruppen“ kann man eine beliebige Menge Teile auswählen.

Statt nun bei jeder Ausgabe den Einstellungen-Dialog aufzurufen, wählt man einfach im Export-Dialog das Set aus.

Neue Grafiken für Modus Dunkel
Objektverbindungen reparieren

Unter macOS steht mit Vectorworks 2020 der „Dark Mode“ zur Verfügung und alle Grafiken und Icons wurden so optimiert, dass sie auf hellen wie dunklen Hintergründen gut lesbar sind.

Der Befehl „Objektverbindungen reparieren“ (Menü interiorcad) repariert nun ausschließlich Bauteile, deren Objektverbindungen defekt sind. Da dabei die Namen der Bauteile geändert werden, war es nicht sinnvoll, dies für alle Bauteile zu tun. Es werden nun nur noch die Namen der Bauteile neu generiert, die repariert wurden. Alle anderen Bauteile und Bauteilnamen bleiben unberührt.