Liniendicken anpassen

Anpassen der Linienstärken

Sind die Linienstärken im Ausdruck/Layout zu dick, erklären wir hier, wie Sie die Einstellungen dazu ändern können:

In den interiorcad Grundeinstellungen sind die Liniendicken voreingestellt. Diese Liniendicken können nativ angezeigt werden, oder die Linienstärke kann immer in der eingestellten Stärke bleiben, falls gewünscht. Das heißt, dass die Liniendicken beim Zoomen in die Zeichnung Ihre Strichstärke behalten (also beim Reinzoomen dicker werden).

Die Grundeinstellung der Linienstärke kann über die Klassen verändert werden. (Handbuch Grundfunktionen S.353). Hierzu die gewünschte Klasse bearbeiten und die neue Linienstärke festlegen. Bei den Klassen für den Korpusgenerator (alle Klassen mit XG-Bauteilname) ist es wichtig, das Korpusmöbel neu zu generieren damit die Änderungen der Klassenattribute übernommen werden. Die Programmeinstellung ob die Linienstärke beim Zoomen mitskaliert werden soll oder nicht, kann hier (s.Bild) eingestellt werden. Dazu muss der Haken (oben rechts) bei Liniendicken anpassen gesetzt werden (Der Orangefarbene Pfeil zeigt den Kurzbefehl (Lupe) mit dem die Einstellung geändert werden kann.)

 

 

 

 

 

extragroup GmbH · Pottkamp 19 · D-48149 Münster · Deutschland · Tel +49251-39089-0 · Fax +49251-39089-10 · info@extragroup.de · © 2018
Datenschutzerklärung · Impressum und AGB
Vectorworks ist ein Produkt von Vectorworks, Inc. interiorcad und profacto sind Produkte der extragroup GmbH.
Die extragroup GmbH ist Vertriebspartner der ComputerWorks GmbH für die Software Vectorworks.
*Alle Softwarepreise zzgl. 19% MwSt. Buchpreise zzgl. 7% MwSt. und Versandkosten.